Direkt zum Inhalt der Seite springen

Umfrage für Unternehmen Selbstcheck | Home

Quick-Check Nachhaltiger Wirtschaften

Herzlich Willkommen zum „Quick-Check Nachhaltiger Wirtschaften“.

Was ist der Quick-Check Nachhaltiger Wirtschaften?

Der Quick-Check Nachhaltiger Wirtschaften ist ein Self-Assessment Tool, das Ihnen helfen soll, Ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten einzuordnen und Hilfestellungen für weitere Schritte gibt.

Nutzen

Der vorliegende Check soll Ihnen helfen

  • Ihre eigenen Leistungen einzuschätzen,
  • den Status-Quo Ihrer Zulieferbetriebe abzufragen sowie
  • Ihnen individuelle Handlungsempfehlungen und Verbesserungsvorschläge geben.

Den Quick-Check Nachhaltiger Wirtschaften gibt es in zwei Versionen, Version 1 soll Nutzer:innen zu den Themen der Nachhaltigkeit sensibilisieren. Er besteht aus 12 Fragen und ist in ca. 5 Minuten zu beantworten. Version 2 ist ausführlicher und kann daher eine genauere Einschätzung Ihrer Nachhaltigkeitsleistungen liefern. Er besteht aus 31 Fragen und dauert in der Beantwortung ca. 15 Minuten.

Nachhaltigkeit, Sustainable Management, Corporate Social Responsibility und auch Corporate Citizenship sind Begriffe, die heute in aller Munde sind – kein Unternehmen kommt mehr daran vorbei sich in dieser Begriffslandschaft zu positionieren. Das Zentrum für Nachhaltige Unternehmensführung der Universität Witten/Herdecke hat sich zum Ziel gesetzt, „Nachhaltiger Wirtschaften“ in der Wirtschaft zu fördern. Dabei wurde, basierend auf der UN Definition Nachhaltige Entwicklung sowie der EU-Definition CSR, folgende Begriffsbestimmung benutzt:

Nachhaltiger Wirtschaften bedeutet, auf Unternehmens- und auf Produktebene schrittweise mehr Verantwortung für Mensch und Natur zu übernehmen – vom Unternehmensstandort über die Wertschöpfungskette bis hin zur Gesellschaft. Hierbei gilt es, sowohl das globale Nord-Süd-Gefälle, als auch die zukünftigen Generationen im Blick zu haben. Die Umsetzung von Nachhaltigkeit ist ein mittel- bis langfristiger Lernprozess, der einen offenen Dialog mit den Anspruchsgruppen des Unternehmens voraussetzt (ZNU 2013).

In Sinne eines ganzheitlichen Nachhaltigkeitsmanagements sind dabei sowohl die Aktivitäten im Unternehmen, als auch das Engagement in der Wertschöpfungskette und Gesellschaft relevant. Die Kombination aus Nachhaltiger Unternehmensführung und Nachhaltigkeitsthemen macht zusammen die Dynamik nachhaltigen Wirtschaftens aus.

  • Nachhaltige Unternehmensführung erfasst das „Wie?“ der Unternehmensführung. Hier stehen die strategische Ausrichtung und die innere Haltung der Organisation im Vordergrund.
  • Die Nachhaltigkeitsthemen fokussieren sich auf das themenbezogene „Was?“, d.h. was unternimmt Ihr Unternehmen in den drei Dimensionen der Nachhaltigkeit Umwelt / Wirtschaft / Soziales konkret?